Leistungen

Buchhaltung

  • Organisation des Rechnungswesens
  • Erstellung der Buchhaltung
    • im Rahmen der Einnahmen- Ausgabenrechnung
    • doppelte Buchhaltung
  • Debitoren- und Kreditorenbuchhaltung
  • laufende Kontenabstimmung
  • Überwachung des Zahlungsverkehrs
  • Erstellung von Saldenlisten
  • Einreichung unterjähriger Umsatzsteuervoranmeldungen
  • Einreichung Zusammenfassender Meldungen
  • elektronische Akteneinsicht bei den Finanzbehörden
  • Erstellung von Rückzahlungsanträgen

Kostenrechnung

  • Kalkulatorische Buchführung
  • Kalkulationen
  • Budgetierung
  • laufende betriebswirtschaftliche Auswertungen
  • Erstellung von Investitionsplänen

Jahresabschluss

  • im Rahmen der Einnahmen- Ausgabenrechnung
  • Bilanzen im Rahmen der Wertgrenzen des § 221 Abs. 1-3 UGB (Bilanzsumme bis € 4,84 Mio. - Umsatzsumme bis € 9,68 Mio.)
  • Anlagenbuchhaltung
  • Jahresabschlussanalyse und Besprechung
  • Kennzahlenanalyse
  • Erstellung und Einreichung von Arbeitnehmerveranlagungen
  • Einreichung der Steuererklärungen durch Steuerberatungskanzlei
  • Zwischenbilanzen

Beratung

  • bei Beitrags-, Versicherungs- und Leistungsangelegenheiten der Sozialversicherung
  • Hochrechnungen und Forecast auf das Jahr
  • Erstellung von Finanzplänen

Vertretung

  • in Abgabe- und Abgabestrafverfahren für Bundes-, Landes- und Gemeindeabgaben
  • vor Kirchen und Religionsgemeinschaften in Beitragsangelegenheiten
  • in Einrichtungen des Arbeitsmarktservice
  • bei Berufsorganisationen (Ärztekammer, WKO)
  • bei Landesfremdenverkehrsverbänden
  • bei allen in wirtschaftlichen Angelegenheiten zuständigen Ämtern und Behörden
  • in Angelegenheiten der Kammerumlage

Lohnverrechnung

  • Lohn- und Gehaltsabrechnung
  • Ermittlung der Lohnabgaben
  • Reisekostenabrechnungen
  • arbeits- und sozialversicherungsrechtliche Beratung
  • Vertretung bei Behörden in Sachen lohnabhängiger Abgaben, sowie im Rahmen der gemeinsamen Prüfung aller lohnabhängigen Abgaben, ausgenommen im Rechtsmittelverfahren
  • Jahreslohnzettel
  • Berechnung der Personalrückstellungen

Zusammenkunft ist der Anfang.
Zusammenhalt ist ein Fortschritt.
Zusammenarbeit ist der Erfolg.

Henry Ford, Amerikanischer Automobilindustrieller (1863 – 1947)

Vortrag Arbeitnehmer veranlagung am Freitag, 04. Oktober 2013

Steuerzahler schenken der Finanz ein Vermögen! SIE AUCH?


Ab 1. Februar 2014 nur mehr IBAN und BIC

Ab 1. Februar 2014 benötigt man für Überweisungen an Stelle von Kontonummer und Bankleitzahl die internationale Kontonummer „IBAN“. Zahlungsaufträge innerhalb Österreichs können dann nur mehr mit der IBAN beauftragt werden.


GmbH „light“

Mit 01.07.2013 soll nun endlich die seit längerem diskutierte GmbH-Reform in Kraft treten. Folgende Änderungen sind geplant:


Pendlerförderung NEU

Rückwirkend mit 1. Jänner 2013


News Archiv




Kontakt  |   AGB  |   Datenschutz  |   Impressum
nanoware media Webdesign Wien